Clive Bates ist einer der aktivsten Befürworter der E-Zigarette, ohne je selbst geraucht oder gedampft zu haben! Er hat keinerlei Interessenkonflikte in Bezug auf die Tabak-, Pharma- oder E-Zigarettenindustrie. Dennoch fällt seine Beurteilung sehr eindeutig zugunsten der elektrischen Zigarette aus. Als langjähriger Verfechter der Tabak-Schadenbegrenzung und Kritiker des Ansatzes zur Schadensbegrenzung, den Institutionen des öffentlichen Gesundheitswesens vertreten, macht er sich für die Etablierung der E-Zigarette im Kontext der tobacco harm-reduction und der bewussten, vor allem Fakten basierten Auseinandersetzung mit ihr stark.

Für sein Werk E-Zigaretten, Dampfen und das Gesundheitswesen hat Bates selbst nichts anderes gemacht, als sich detailliert mit Forschungsergebnissen zu beschäftigen und Fakten über die E-Zigarette zu sammeln. Mit seinem Fachwissen und wissenschaftlichen Erkenntnissen möchte er Verbraucher, Einrichtungen des Gesundheitswesens und aufgeschlossene Forscher dazu animieren, sich sachlich und unvoreingenommen mit dem Thema E-Zigarette bzw. Dampfen und harm-reduction auseinanderzusetzen. Im speziellen Fall also mit der Tabak-Schadenbegrenzung.

Die exzellente Abhandlung E-Zigaretten, Dampfen und das Gesundheitswesen von Clive Bates gehört zur Pflichtlektüre für alle, die beim Thema E-Zigarette und Schadensbegrenzung mitreden wollen. Selbstbewusst folgen hinter dem Titel seines Werkes die Worte Zusammenfassung für Entscheider. Bates weiß um die Tragweite seiner Arbeit, die er als ausgesprochener Experte auf dem Gebiet liefert. Mit seiner fachlich höchst fundierten Abhandlung bringt er das Thema E-Zigarette essentiell, aber ebenso tiefgreifend und auf wissenschaftlichen Fakten basierend auf den Punkt.

Weiterführende Informationen zur Person:

Clive Gates leitet eine gemeinnützige Consulting- und Interessengruppe namens Counterfactual, die sich schwerpunktmäßig mit Nachhaltigkeit, verantwortungsbewusster Führung und der Entwicklung von Langzeitrichtlinien beschäftigt. Zuvor war er Regierungsrat und Vorsitzender der Anti-Raucher-Organisation Anti Action on Smoking and Health (ASH, London) und Gründungsmitglied der zivilgesellschaftlichen Framework Convention Alliance. Die nichtstaatliche Organisation wurde 1999 zur Unterstützung der WHO Framework Convention on Tobacco Control geschaffen. Bates ist unabhängig und setzt sich für erforderliche Änderungen der E-Zigaretten Richtlinien ohne jedes Eigeninteresse. Sein Einsatz dient ausschließlich dem gesellschaftlichen Gemeinwohl und der Schadensbegrenzung in Bezug auf stark gesundheitsgefährdende Tabakprodukte und deren Konsum.

2019-02-11T12:05:04+02:00